Presse

In unserem Pressebereich finden Medienvertreter aktuelle Pressemitteilungen aus dem Nachhaltigen Gewerbegebiet. Bitte melden Sie sich für individuelle Anfragen jederzeit an unser Presseteam:

Tobias Löser (Standortmanager)
Tel:             +49 69 212-75342
Mail:            presse@frankfurter-osten.net

 

03.12.2019

Sport fürs Gewerbegebiet

Der Sportkreis Frankfurt hat sich als Mitglied der „Standortinitiative FFN“ (FrankFurter Osten Nachhaltig) angeschlossen. Die Standortinitiative ist Teil eines Pilotprojekts der Stadt Frankfurt, mit der sie das Gewerbegebiet Fechenheim-Nord/Seckbach sichern und weiterentwickeln möchte. Ziel ist es, das Gebiet stadt- und bundesweit zum Vorbild für weitere Areale zu entwickeln. Dafür möchte die Stadt, unter Federführung der Wirtschaftsförderung Frankfurt, unter anderem den CO2-Ausstoß senken und Verkehrswege sanieren, ultraschnelles Internet soll die Unternehmen künftig über Glasfaserkabel erreichen. Auch Gesundheits- und Sportangebote sollen zur Attraktivität des Standortes beitragen.

Weiterlesen

26.11.2019

Eines der ältesten Industrie- und Gewerbegebiete in Frankfurt am Main wird zum schnellsten der Stadt

Ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft: Im Nachhaltigen Gewerbegebiet Fechenheim-Nord / Seckbach wird ein reines Glasfasernetz ausgebaut

Frankfurt am Main, 26.11.2019 Den Standort nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien zu entwickeln – dies ist im Nachhaltigen Gewerbegebiet Fechenheim-Nord/ Seckbach erfolgreich gelungen: Drei Jahre nach dem Startschuss verkündet Wirtschaftsdezernent Markus Frank den Glasfaserausbau im bundesweit einzigartigen Modellprojekt.

Weiterlesen

20.08.2019

Wirtschaftsdezernent Markus Frank besucht die KARMEZ Döner & Food GmbH im Nachhaltigen Gewerbegebiet

Frankfurt am Main, 20.08.2019 – Das Frankfurter Traditionsunternehmen KARMEZ, bekannt für die erste industrielle Dönerproduktion in Deutschland, hatte Anfang des Jahres 2019 Insolvenz angemeldet. Im Juni hat ein Investor große Teile der Produktion übernommen und konnte somit mehr als Hälfte der Arbeitsplätze erhalten. Wirtschaftsdezernent Markus Frank nahm dies für einen Unternehmensbesuch zum Anlass, um sich über den aktuellen Sachstand zu erkundigen.
Weiterlesen

Dez 2019

Nächste Veranstaltungen