Klimaschutzmanager_in (w/m/d) für das nachhaltige Gewerbegebiet Fechenheim-Nord / Seckbach

Vollzeit

Stadt Frankfurt am Main

Das Energiereferat ist die kommunale Energie- und Klimaschutzagentur der Stadt Frankfurt am Main – mit ehrgeizigen Zielen. Um diese Ziele zu erreichen, muss die Stadt Frankfurt am Main bis zum Jahr 2050 ihren Energieverbrauch halbieren. Das Energiereferat hat hierfür ein umfangreiches Maßnahmenpaket im Klimaschutzkonzept zusammengestellt. Dies umfasst Projekte für die vielen unterschiedlichen Zielgruppen der Stadt, angefangen bei Frankfurter Haushalten, über Unternehmen bis hin zu Bauherren und Investoren. Das Energiereferat verfügt über ein großes Portfolio unterschiedlicher Beteiligungs- und Beratungsmöglichkeiten und steht als Partner und Impulsgeber rund um die Themen „Klimaschutz“ und „Erneuerbare Energien“ zur Verfügung. Auch auf europäischer und internationaler Ebene ist das Energiereferat aktiv.

Wir suchen zum nächstmöglichsten Zeitpunkt befristet bis 31.12.2021 eine_n

Klimaschutzmanager_in (w/m/d)
für das nachhaltige Gewerbegebiet Fechenheim-Nord / Seckbach (Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in)

EGr. 13 TVöD

 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Umsetzung des Klimaschutzteilkonzeptes in den Bereichen “Rechenzentren”, “Mobilität”, “Grüne Wärmeader” und “Demonstrationsvorhaben”
  • Projektmanagement und Organisation des Projektes
  • Ausbau und Fortführung der Beratungsangebote vor Ort
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops
  • Koordination des Projektes und des Wissenstransfers mit den Projektpartnern und Akteuren vor Ort
  • interne und externe Kommunikation

 

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften: Physik mit Bezug zur Energietechnik, Energie- und Umwelttechnik, Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaft, Umweltbildung, Bauingenieurwesen oder Architektur
  • gute Kenntnisse im Bereich der Energieeffizienz und Energietechnik
  • einschlägige Berufserfahrung in der Leitung von Projekten
  • analytisches und strategisches Denken
  • Projektmanagement- und Organisationsfähigkeiten
  • hohe Kooperations- und Teamfähigkeit
  • sehr gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten
  • Erfahrungen im Aufbau und der Pflege von Netzwerken
  • interkulturelle Kompetenz

 

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichen Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • engagierte Kolleginnen_Kollegen, die sich mit ihrer Aufgabe identifizieren
  • flexible und geregelte Arbeitszeiten

 

Weitere Infos:

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Fiebig, Tel. (069) 212-39433.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 08.07.2019 unter der Angabe der Kennziffer X1110/0283 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Umweltamt – 79.1 –
Galvanistraße 28, 60486 Frankfurt am Main
oder per E-Mail an: bewerbung79A@stadt-frankfurt.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an bewerbung79A@stadt-frankfurt.de



Zurück
Okt 2019

Nächste Veranstaltungen