Wir möchten auf ein neues Förderangebot aufmerksam machen:

Das Bundesumweltministerium (BMUV) und die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördern Unternehmen dabei, auf Betriebsgeländen naturnahe Grünflächen und Kleingewässer zu schaffen, Flächen zu entsiegeln und zu renaturieren, Bäume zu pflanzen, Gebäude zu begrünen und lokal ein Niederschlagsmanagement durchzuführen.

Mit der Umsetzung von förderfähigen Maßnahmen können Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum natürlichen Klimaschutz sowie zur Klimaanpassung leisten. Konkret kann damit ein attraktiveres Arbeitsumfeld geschaffen, das lokale Kleinklima positiv beeinflusst, Insekten und Vögeln einen Lebensraum geboten sowie der Energieverbrauch verringert werden.

Für das Förderangebot können sich gewerbliche Unternehmen ab dem 15. Juli 2023 bewerben.
Die Förderung erfolgt über KfW-Förderkredite, auf die bei Nachweis der erfolgreichen Umsetzung der geförderten Maßnahme ein Tilgungszuschuss zwischen 40 und 60 Prozent gewährt wird und der die Kreditschuld entsprechend reduziert.

Mehr Informationen zu diesem Förderprogramm können Sie in der Pressemitteilung des BMUV entnehmen. Bei Fragen stehe ich gerne unter claus.lauth@stadt-frankfurt.de oder 069-212-75383 zur Verfügung.

Claus Lauth
Author: Claus Lauth